"Poesie und Leidenschaft zugleich", "ein Stilist der besonderen Güte", so lautet der Tenor der Presse über Klaus Jäckle

Der Meistergitarrist Klaus Jäckle spielte unter anderem für Herbert von Karajan, für die Prinzessin von Tonga, oder in der Berliner Philharmonie.

Klaus Jäckle studierte mit Auszeichnung an der Hochschule Mozarteum in Salzburg bei Ekard Lind und Mathias Seidel. Er hat mehrere Preise gewonnen. Weitere Studienjahre verbrachte er bei Pepe Romero: er beschreibt Jäckles Gitarrenspiel als ein „bewegendes Erlebnis“ und lud ihn ein, bei einer Deutschlandtournee des berühmten Gitarrenquartetts „Los Romeros“ den erkrankten Gründer der Gruppe und Vater von Pepe, Celedonio Romero zu vertreten. Auch sprang er bereits erfolgreich als Solist für Pepe Romero ein (zur Presse).

Klaus Jäckle ist in direkter Linie ein Schüler von Francisco Tárrega.
Meisterkurse bei Julian Bream, Eliot Fisk und Wolfgang Lendle.

Über die Grenzen seines Instruments hinaus hatte er aktiven Unterricht bei Nikolaus Harnoncourt und Clemens Hagen (Hagen Quartett).
Seit 1991 lebt er als freischaffender Solist und Kammermusiker in Nürnberg. Seit 2011 unterrichtet er an der Städtischen Musikschule in Bamberg.

Er veröffentlichte bisher mehr als 20 LPs/CDs mit Solo- und Kammermusik, sowie zahlreiche Notenausgaben bei verschiedenen Verlagen. Regelmäßige Aufnahmen für den Bayerischen Rundfunk, sowie Sendungen im Österreichen und Slowenischen Rundfunk ergänzen seine Tätigkeit.

Seit mehr als 10 Jahren ist er mit Marshall&Alexander auf ausverkauften Kirchentourneen in über 100 Städten Deutschlands zu hören. Für die Mitwirkung am Album Götterfunken erhielt er eine goldene Schallplatte für über 100 000 verkaufte CDs.

Klaus Jäckle spielt auf einer Gitarre von Friedemann Pods, Möhrendorf, mit Saiten von Dr. Junger.


Auszeichnungen:
„Lilli-Lehmann-Medaille“ der Internationalen Stiftung Mozarteum in Salzburg, 1990
„Wolfram-von-Eschenbach Kulturförderpreis“ des Bezirk Mittelfranken, 1997
Preisträger  beim Internationalen Gitarrenwettbewerb in Plovdiv, Bulgarien, 1998
Förderpreis der Stiftung Studium Wissenschaft und Kunst, Nürnberg, 2007
Kulturförderpreis der Stadt Nürnberg 2015

Auftritte:
Schleswig-Holstein Musik-Festival, Philharmonie Berlin (zur Presse),
Konzerthaus Berlin, Gewandhaus Leipzig, Gasteig München, Meistersingerhalle Nürnberg, Mozarteum Salzburg, in Wien, Paris, Florenz, Prag, Austin, Sacramento, Los Angeles...
sowie auf dem Meer auf der MS Deutschland

Pressefotos:
Um die Originalbilder herunterzuladen, klicken sie bitte mit der rechten Maustaste auf die jeweilige Miniaturabbildung und wählen »Ziel speichern unter« (o.ä.)